Ausflug der Feuerwehr-AG zum Rettungszentrum des Kreises Soest


Was passiert, wenn ich die 112 anrufe? Wie koordiniere ich die vielen Rettungseinsätze im ganzen Kreisgebiet? Was geschieht vom Anruf bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vor Ort? Diese und viele weitere Fragen wurden den Mitgliedern der Feuerwehr AG der Sekundarschule Anröchte/Erwitte am 01.02.19 eindrucksvoll beantwortet, denn an diesem Tag unternahmen wir einen Ausflug zum neuen Rettungszentrum in Soest. 

Das Rettungszentrum des Kreises vereint Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Feuerwehr, Veterinärdienst und Polizei unter einem Dach. Für uns standen natürlich die Räumlichkeiten der Feuerwehr im Vordergrund. Organisiert und durchgeführt wurde dieser Ausflug gemeinsam mit der Feuerwehr Anröchte. 

Unsere Gruppe wurde von drei Feuerwehrautos an der Schule in Anröchte abgeholt und wir sind dann gemeinsam in Richtung Soest gefahren. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto vor dem Eingang ging es direkt in die Leitstelle. In dieser wird jeder Notruf des Kreises Soest bearbeitet. Hautnah konnten die Schülerinnen und Schüler den aufregenden Alltag in der Leitstelle miterleben. 

Danach ging es für unsere Gruppe weiter zur Übungsbahn der Atemschutzgeräteträger. Hier wird die Tauglichkeit der Feuerwehrleute des Kreises jährlich überprüft. Neben der Endlosleiter und anderen sportlichen Anstrengungen müssen die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in kompletter Ausrüstung die Hindernisbahn bewältigen. Natürlich durften unsere Schülerinnen und Schüler auch den Parcours testen. 

Neben der Reinigung und Überprüfung der Atemschutzgeräte werden im Rettungszentrum auch alle benutzten Schläuche gereinigt und überprüft. Auch diese Anlagen und den über zwanzig Meter hohen Schlauchturm durften wir besichtigen. Weitere Fahrzeuge und Räume wurden im Rahmen unserer Führung erkundet und das Personal beantwortete geduldig jede einzelne Frage der Schülerinnen und Schüler. Nach diesen ereignisreichen Stunden ging es wieder zurück nach Anröchte.

Im Namen der Sekundarschule Anröchte/Erwitte möchte ich dem Rettungszentrum für die Möglichkeit danken, dass unsere Schülerinnen und Schüler Einblick in diese wichtige Einrichtung erhalten haben und uns alle Fragen beantwortet wurden.

Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr Anröchte unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Rafael Schmidt und der zuständigen Jugendfeuerwehrwartin Anna Schiller, ohne deren Hilfe die AG und der schöne Ausflug zum Abschluss nicht möglich gewesen wäre.    

[Bilder und Text: Kos]   

Getagged mit: , , , , , , , , ,