Geplanter Schulstart

Geplanter Schulstart

Stand: 06.08.2020

Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des neuen Schuljahres

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, 

wir freuen uns, dass wir Ihre Kinder ab Mittwoch wiedersehen!

Vorab möchten wir darum bitten, aufgrund der hohen Temperaturen unsere Internetseite im Blick zu behalten. Dort erfahren Sie und ihr gegebenenfalls, ob es nach der vierten Stunde „Hitzefrei“ geben wird. Sicher ist, dass es am Mittwoch und Donnerstag keinen Mensabetrieb und keinen Nachmittagsunterricht gibt.

Ein wichtiger Unterschied zum Ende des letzten Schuljahres wird sein, dass die Schülerinnen und Schüler wieder gemeinsam im Klassenverband lernen werden.

Dennoch gibt es für uns alle im Schulalltag verpflichtende Vorgaben, die alle an der Schule Beteiligten einhalten müssen. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen von Bezirksregierung und Land NRW unten zusammengefasst. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer. Gemeinsam werden wir so einen gelungenen Start in das neue Schuljahr meistern können.

Auf eine gute Zusammenarbeit!
Das Schulleitungsteam 


Aktuelle Empehlungen


Aktuelle Vorgaben

1. Infektionsschutz und Hygiene a. Mund-Nasen-Schutz 

An allen weiterführenden Schulen besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Geplant ist diese pflichtige Vorgabe vorerst bis zum 31.10.2020.

Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass ihre Tochter/Ihr Sohn stets eine Mund-Nase-Bedeckung bei sich führt. Bei den zu erwartenden hohen Temperaturen ist es sinnvoll, eine weitere Mund-Nase-Bedeckung mit sich zu führen, um diese am Schultag wechseln zu können. 

b. Rückverfolgbarkeit 

Der Unterricht findet in festen Lerngruppen (Klasse, Wahlpflichtunterricht, Religion/PP) statt. Die Sitzordnung wird dokumentiert und vier Wochen aufbewahrt.

c. Schulmensa 

Standort Anröchte: Der Mensabetrieb findet statt.

Standort Erwitte: Die Mensa wird kein Mittagsmenü und keine Nudeln und Salate anbieten, der Kioskbetrieb wird aber auch ab dem 12. August wieder aufgenommen.

2. Schutz von vorerkrankten Schülerinnen und Schülern 

a. Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Es gelten die allgemeinen Bestimmungen zur Schul- und Teilnahmepflicht.

b. Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden jedoch die Eltern, ob eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin/einem Arzt wird empfohlen. 

3. Zuständigkeiten und Vorgehen in Schule bei auftretenden Corona-Fällen 

a. Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks/Geruchssinns, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. 

b. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Rücksprache mit den Eltern nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen

c. Auch Schnupfen kann zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Die Schule empfiehlt den Eltern, dass eine Schülerin oder ein Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitszeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. 

4. Distanzunterricht bei Quarantänemaßnahmen 

a. Die zu einer Quarantäne verpflichteten Schülerinnen und Schüler erhalten Distanzunterricht.  Sie sind verpflichtet, sich auf diesen Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Lernaufgaben zu erledigen. 

b. Die Leistungsbewertung erstreckt sich auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler. 

5. Sportunterricht

a. Der Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien im Freien statt (abhängig von den Wetterbedingungen). 
b. Kontaktsport ist zu vermeiden. 

6. Musikunterricht

a. Gemeinsames Singen in geschlossenen Räumen ist vorerst bis zu den Herbstferien nicht gestattet. 

7. Hauswirtschaftsunterricht 

a. Die Fachschaft Hauswirtschaft berät sich, inwiefern es möglich ist, kleine praktische Experimente oder sogar Nahrungszubereitung durchzuführen; ggf. werden Speisen nur mit nach Hause genommen werden können. Wir werden Sie über weitere Maßnahmen zeitnah informieren. 

8. Technikunterricht 

a. Der Technikunterricht findet nach Plan statt.

Über Veränderungen werden wir Sie hier informieren.

Getagged mit: , ,