„Ihr schafft das…!“ :: Der Patriot

„Ihr schafft das…!“ :: Der Patriot

„Ihr schafft das…!“

© Görge, Der Patriot

ERWITTE / ANRÖCHTE – In ihr drittes Jahr startete gestern Morgen die Sekundarschule Anröchte / Erwitte. Damit verbunden war nicht allein nur, dass Schulleiter Rektor Michael Hennemann mehr als 120 Schülerinnen und Schüler, die die neue und fünfzügige Jahrgangsstufe 5 bilden, besonders im Schulgebäude in Anröchte begrüßte, sondern gleichzeitig tat die Schule einen weiteren entscheidenen Schritt in ihrer jungen und dazu sehr erfolgreichen Entwicklungsgeschichte: 128 Mädchen und Jungen, die den Gründungsjahrgang bildeten und nunmehr die Klasse 7 erreicht haben, werden, ganz wie geplant, im zweiten Schulstandort Erwitte unterrichtet. Dies in den Räumen der Laurentiusschule.

Zur „Feier des Tages“ begrüßte Michael Hennemann die „Sekundarschul-Pioniere“ in ihrer neuen Situation und zeigte sich zuversichtlich, dass sie diese Herausforderung meistern: „Ihr schafft das!“ Der Schulleiter: „Ihr habt euch bisher toll in das Schulleben eingebracht und es bestens mitgestaltet!“ Hennemann versicherte, dass sie gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, nun das Neuland in Erwitte betreten. Dies u.a. auch bezogen auf den Schulhof, der noch gestaltet wird und nicht zuletzt auf das Mittagessen in der Mensa, die sich bekanntlich in der Aula des Schulzentrums Erwitte befindet. Dort kann ab der kommenden Woche getafelt werden, blickte Rektor Hennemann in die nahe Zukunft.

Gleichzeitig stellte er den „Siebenern“ auch Schulsekretärin Ursula Gensler vor, die für die Sekundarschule mit tätig ist. Nicht zuletzt auch Guido Valland als zuständigen Hausmeister.

In den vier (fünf, Anm. d. Schule) Sekundarschul-Klassen war gestern Mittag auch Udo Spiekermann, zuständig für das Verkehrsmanagement der Regionalverkehr Ruhr-Lippe (RLG), zu Gast, um über die Fahrten der Schulbusse zu informieren bzw. die Meinung der Mädchen und Jungen dazu zu erfahren.

Nicht schlecht staunten die angestammten Schülerinnen und Schüler der Laurentiusschule als sie gestern Morgen den Schulhof sahen. Die bisherige gläserne Wandelhalle, die die Pausenhalle mit dem Hauptgebäude der Schule verband, wurde in den vergangenen Wochen abgebrochen. Damit verschwanden auch die Sanitäranlagen, die, wie der Glasgang, in die Jahre gekommen war. Ein Klassenraum wurde zur einer WC-Anlage umgestaltet.

Mit freundlicher Genehmigung: © Görge, Der Patriot

Getagged mit: , , , ,