“Individuell gefördert ” :: Der Patriot

“ERWITTE / ANRÖCHTE – Die Sekundarschule Anröchte / Erwitte hat in einer Schulzwecksverbandsversammlung am Donnerstagsabend im Rathaus in Anröchte den aktuellen Stand des Schuljahres 2016 / 2017 vorgestellt. Laut Rektor Michael Hennemann besuchen aktuell 587 Schüler die Sekundarschule. 42 davon seien Seiteneinsteiger. Darüber hinaus seien 60 Stammlehrer an der Sekundarschule angestellt. 41 Schüler würden im Rahmen des Projekts „Gemeinsames Lernen“ von 10 zusätzlichen Lehrern gefördert, die dafür extra eine bestimmte Stundenanzahl in der Schule verbringen. Darüber hinaus sei der Bezirksregierung bekannt, dass die Stelle des Abteilungsleiters für die Klassen 8 bis 10 zu vergeben sei, wie Hennemann mitteilte.

„Die Sekundarschule Anröchte / Erwitte ist eine innovative (…) Schule“, betonte Hennemann. Das bedeute, dass sich die Schule u.a. mit den Schwerpunkten Stärkenorientierung, längeres gemeinsames Lernen in integrieter Form, Inselzeit und Berufsorientierung befasse. So wird bei der Stärkenorientierung genau geprüft, was der Schüler bereits kann und in welchen Bereichen er sich verbessern kann. Beim gemeinsamen Lernen profitieren die Schüler u.a. mit- und voneinander.

Auch das Thema Inklusion spielt bei der Sekundarschule eine wichtige Rolle. Hennemann sprach von einer gelungenen Inklusion. Ein Lehrerduo erklärt erst mithilfe der ganzen Klasse eine Aufgabe. Manchmal weiß ein Schüler nicht weiter. Dann springt ein anderer ein.

Des Weiteren wurden in den Schulen Räume eingerichtet, die für die Inselzeit der Schüler genutzt werden. „Insel“ stehe für „Individuelles selbstständiges Lernen“, wie Hennemann betonte. „Die Schüler lösen während der Zeit Aufgaben aus dem Fachunterricht. Das dafür benötigte Material steht den Schülern in dem Raum zur Verfügung. Die Schwerpunkte liegen in den Hauptfächern Mathe, Deutsch, Englisch und dem Wahlpflichtfach.“

In allen Jahrgangsstufen befassen sich die Schüler regelmäßig mit der Berufsorientierung. So nimmt die fünfte und sechste Jahrgangsstufe unter anderem an dem Boys and Girls Day teil. In der neunten und zehnten Klasse müssen die Schüler ein Praktikum absolvieren. (…) – sta”

Mit freundlicher Genehmigung: (c) ASSMANN, Der Patriot