Klassenfahrt München

Auch das dritte Ziel der Jahrgangsstufe 9 war eine Großstadt, an die man sich mit ihren Reizen aber auch Tücken zunächst mal gewöhnen musste: warnendes Klingeln von Straßenbahnen, lautlose Einfahrten von flotten U-Bahnzügen, Menschen- oder Touristenmassen auf dem Marienplatz, aber auch ein Ferrari/Lamborghini nach dem anderen ließ die Aufnahmekapazitäten an den ersten zwei Tagen überlaufen. Nach der Anreise mit dem Zug gab es wenig Verschnaufzeit für die 19 Schülerinnen und Schüler, denn das Improvisationstheater „Fastfood-Theater“ ließ kurz nach Zimmerbezug direkt am ersten Abend auf sich warten. Der zweite Tag glich dann den ersten Tag aus: Qualitytime in der City, Shoppen, Schlemmen und Schlendern standen vormittags z.B. am Viktualienmarkt auf dem Plan. Danach wurde es mit dem Besuch und einer Führung im Olympiastadion wieder sportlicher. Die Sportstätte beeindruckte mit Größe, Geschichte und Einblicken in die ehemaligen Kabinen des FC Bayern und 1860 München. Am Mittwoch folgte ein Blick hinter die Film-/ und Fernsehkulissen in der Bavaria Filmstadt. Die Produktion von Filmklassikern stand samt Spezialeffekten im Vordergrund aber auch der Green-screen bei der Aufnahme einer Wettervorhersage konnte getestet werden. Tagesausklang bildete ein Besuch des Englischen Gartens mit den Wellenreitern auf der Eisbachwelle. Die Berufswelt eines Großunternehmens stand am Finaltag an. Bei dem Besuch der BMW Welt machte die Führung deutlich, wie vielschichtig und breit der große Autobauer aufgestellt ist, da sich hier auch Minis und Rolls Royce neben den BMW in dem riesigen Showroom einreihten. Mit einem weiten Blick über München endete das Programm in 185 m Höhe beim stimmungsvollen Sonnenuntergang auf dem TV-Turm im Olympiapark, abgerundet noch durch ein gemeinsames Abendessen in der City.

 

Getagged mit: , ,