“Spaß am Umgang mit Zahlen” :: Der Patriot

Die Sekundarschüler haben am „Känguru-Wettbewerb“ teilgenommen. Nathan Janzen (1. Reihe, l.) und Ronja Fischer (1. Reihe, r.) belegten beide einen ersten Platz.  -  Foto: Lucas Förster

Die Sekundarschüler haben am „Känguru-Wettbewerb“ teilgenommen. Nathan Janzen (1. Reihe, l.) und Ronja Fischer (1. Reihe, r.) belegten beide einen ersten Platz.  -  Foto: Lucas Förster

ANRÖCHTE – Die Freude an der Mathematik soll geweckt werden. Das ist das Motto des Multiple-Choice-Mathe-Wettbewerbs „Känguru der Mathematik 2015“, an dem 26 Schüler der Sekundarschule Anröchte/Erwitte teilgenommen haben.

Dieser aus Australien stammende Wettbewerb findet in fast 60 verschiedenen Ländern alljährlich statt. Diesmal nahmen rund 850 000 Schüler/innen aus mehr als 10 300 Schulen in ganz Deutschland teil. Von der heimischen Sekundarschule beteiligten sich Schülerinnen und Schüler aus den fünften und sechsten Klassen.

Jeder bekam 24 Aufgaben in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zu bearbeiten, die innerhalb von 75 Minuten gelöst werden mussten. Zu jeder Aufgabe gab es fünf mögliche Lösungen zur Auswahl, von denen jeweils immer nur eine die richtige war.

Die Teilnahme an solchen Wettbewerben ist ein Baustein des Konzepts „Fordern“, welches die Sekundarschule bekanntlich selbst entwickelt hat. Außerdem werden die mathematisch begabten Schülerinnen und Schüler gefordert. Es kommt nämlich nicht nur auf mathematisches Wissen an, sondern auch auf logisches Denken und auch Schätzen. Dabei musste jede Aufgabe ohne Hilfe des Taschenrechners gelöst werden. „An dem Wettbewerb hat die mathematische Elite dieser Schule teilgenommen“, freute sich stellvertretende Schulleiterin Carola Pichmann im Gespräch.

Stolz überreichten die begleitenden Lehrer Christina Brosius und Viktor Werz jetzt die Urkunden an die erfolgreichen Mathematiker.

Zwei Schüler stechen mit besonders gutem Ergebnis hervor. Nathan Janzen belegte einen ersten Platz und ebenso Ronja Fischer, die den größten „Känguru-Sprung“ erreichte, indem sie die meisten aufeinanderfolgenden Aufgaben richtig gelöst hatte. – luc

Mit freundlicher Genehmigung: © Förster, Der Patriot

Getagged mit: , , , , ,