“Unterricht im Freien? Das sagen die Anröchter Schulen dazu” :: Der Patriot

“Unterricht im Freien? Das sagen die Anröchter Schulen dazu” :: Der Patriot

In der Pandemie gehen viele Schulklassen verstärkt nach draußen an die frische Luft. Laut eines „Spiegel“-Berichts haben Forscher herausgefunden, dass sich der Unterricht im Freien positiv auf Leistung und Motivation auswirkt. Wie handhaben das die Anröchter Schulen? Unsere Zeitung hat nachgefragt.

Von Björn Theis
und Christian Ziemke

Anröchte – Klar ist, dass die Schüler draußen deutlich mehr in Bewegung kommen als drinnen. Die Wissenschaft gibt den Freiluftbefürwortern laut des „Spiegel“-Artikels recht: Lernen im Freien könne Lust und Leistungen befördern, hat die dänische „Teachout“-Studie ergeben.

Wie stehen die Anröchter Schulen zum Unterricht an der frischen Luft, zumindest hin und wieder mal? „In den letzten Monaten war es ja eher kalt. Von daher gab es noch nicht die Möglichkeit dazu“, sagt dazu Sonja Kleine, Leiterin der Pankratius-Grundschule in Anröchte und dem Teilstandort Mellrich. Sie steht dem Unterricht im Freien allerdings sehr positiv gegenüber: „In meiner Zeit als Junglehrerin habe ich das sehr gerne gemacht und die Schüler hatten auch großen Spaß dabei.“ Zu dieser Zeit habe es dafür auf dem Schulhof in Anröchte noch eine Pergola als rundes Holzkonstrukt gegeben, worunter die Schüler während des Unterrichts saßen.

Auf den neuen Schulhof-Bänken aus Anröchter Stein würden regelmäßig im Frühjahr und Sommer Lerngruppen sitzen, die ihre Materialien mit nach draußen nehmen. „Ich kann mir durchaus vorstellen, dass künftig mehr draußen unterrichtet wird“, steht Kleine dem offen gegenüber. „Das motiviert Schüler auch“, weiß sie aus eigener Erfahrung. In diesem Zusammenhang wäre vielleicht ja auch ein „Grünes Klassenzimmer“, das als Dauereinrichtung auf dem Schulgelände hergerichtet wird, denkbar.

Ute Stukenberg, kommissarische Leiterin der Sekundarschule Anröchte/Erwitte, berichtet, dass Unterricht im Freien bereits praktiziert werde – „natürlich nur wenn die Witterungsverhältnisse passen“, schiebt sie sogleich hinterher. Es gebe nämlich nicht so viele überdachte Möglichkeiten auf dem Gelände. „In der Regel findet das auf dem Schulhof statt.“ Am Anröchter Standort gebe es mit Bänken eine gute Ausstattung. „In Erwitte wurden auch mal Stühle mit nach draußen genommen in einer Doppelstunde, damit sich der Aufwand auch lohnt“, sagt Stukenberg. Mit dem Wechselunterricht und den dadurch kleineren Gruppen sei das draußen Unterrichten auch einfacher zu bewerkstelligen, als in voller Klassengröße. Da es natürlich keine Tafel oder Whiteboard gibt „wird in der Regel mit Arbeitsmaterial gearbeitet“.

Bereits vor der Pandemie hat die Sekundarschule laut ihrer kommissarischen Leiterin gerade in Naturwissenschaften draußen gearbeitet und beispielsweise Bestimmübungen für Pflanzen durchgeführt. „Jetzt ist das aber nochmal verstärkt“, sagt Stukenberg. Es würden auch mehr Exkursionen stattfinden. „In Gesellschaftslehre wurde zum Beispiel der Garten der Erinnerung öfter besucht.“ Ihr sei es wichtig, dass auch außerschulische Lernorte anvisiert werden. Sie habe draußen auch schon einen Literaturkreis gebildet und die Schüler lesen lassen. Es sei Innovation und Kreativität gefragt. Aber: „Es muss sich alles im Rahmen des Lehrplans bewegen und konzeptionell eingebunden sein“, stellt Stukenberg klar. Den Schülern gefällt der Unterricht im Freien gut, empfindet sie. „Ich denke auch, dass man bei gutem Wetter draußen ein anderes Wohlbefinden hat und besser lernen kann.“

Dementsprechend kann sich die Leiterin der Sekundarschule auch vorstellen, nach der Pandemie weiter vermehrt an der frischen Luft zu unterrichten. Aber: „Es muss alles nach einem Plan laufen, der fortgeführt und immer optimiert wird.“

Außerdem sei es nötig, regelmäßig zu prüfen, ob sich die Methode mit den Lernzielen der Schüler vereinbaren lässt. Abschließend stellt sie klar: „Unterricht draußen kann nur anteilig sein. Wir brauchen natürlich auch die Unterrichts- und Fachräume.“

Mit freundlicher Genehmigung: (c) Der Patriot (THEIS, ZIEMKE)

Verwendete Schlagwörter: , , , ,